Turniere WTA

WTA Rabat: 2. Viertelfinale der Karriere – Grabher legt nach

Die ÖTV-Spitzenspielerin gewinnt in Marokko auch ihr zweites Match im Hauptbewerb.
Verfasst von: Manuel Wachta, 24.05.2023
© GEPA pictures
Julia Grabher

Julia Grabher nähert sich aktuell in hervorragender Form ihrem bevorstehenden Auftritt im Hauptfeld der French Open in Paris (ab 28. Juli). Die 26-Jährige hat beim Grand Prix son Altesse Royale la Princesse Lalla Meryem in Rabat am frühen Mittwochnachmittag ihr zweites Viertelfinale auf der WTA-Tour nach Istanbul (Türkei) im April 2022 erreicht. Nach dem harterkämpften 6:7 (3), 6:4, 6:2 über die Belgierin Ysaline Bonaventure (WTA 81) am Vortag besiegte die Vorarlbergerin (WTA 74) in der zweiten Runde des WTA-250-Sandplatzturniers die Türkin Cagla Büyükakcay (WTA 263) mit 6:1, 7:6 (4). Im Kampf um ihr erstes WTA-Halbfinale fordert sie hiermit am Donnerstag erstmalig die topgesetzte Italienerin Martina Trevisan (WTA 26), die als French-Open-Semifinalistin von 2022 bzw. -Viertelfinalistin von 2020 als eine ausgewiesene Sandplatzspezialistin gilt.

Grabher entschied im gleichfalls ersten Duell mit Büyükakcay den ersten Satz souverän für sich, mit den geschafften Breaks zum 2:0 und 5:1, jeweils nach einmal bzw. zweimal Spielball für ihre Kontrahentin, immerhin Siegerin des WTA-Turniers in Istanbul 2016. Im zweiten Durchgang geriet die Dornbirnerin mit 0:3 in Rückstand, machte daraus ein 4:3, kassierte jedoch zu null das Rebreak zum 4:4 und musste bei 5:6 und 15:40 schließlich sogar zwei Satzbälle abwehren. Dies gelang ihr, und im Tiebreak behielt sie danach die Oberhand und nützte den zweiten Matchball. „Der erste Satz war souverän, da habe ich so gespielt, wie ich mir das vorstelle“, freute sich Grabher auf ihrer offiziellen facebook-Fansite, „den zweiten habe ich anfangs komplett verschlafen, in Folge aber gut reagiert und im Tiebreak dann alles klargemacht. Ich habe gewusst, dass ich in dieser Partie die Favoritin bin, es war phasenweise schon eine gewisse Anspannung zu spüren. Umso mehr freue ich mich darüber, dass ich mich für die Runde der letzten Acht qualifizieren konnte!“ Sie hat damit schon 60 WTA-Punkte sicher. Mit diesen könnte sie ihr aktuelles Career High weiter verbessern, womöglich auf bis zu Platz 71.

Hier alle Ergebnisse des WTA-250-Turniers in Rabat.

© GEPA pictures

Top-Themen der Redaktion

()
ÖTV Rangliste: (Allg. Klasse)
ÖTV Rangliste: (Senioren)
ÖTV Rangliste: (Jugend)
ITN Austria Spielstärke
Lizenznummer
Geschlecht
Nationalität
Alter
Jahre ()
Bilanz Gesamt
0:0
Einzel
0:0
Doppel
0:0
Gesamt
0
Punkte Einzel
0
Punkte Doppel
0
Punkte Gesamt
Ergebnisse – Einzel
Ergebnisse – Doppel
Alle Ergebnisse
Saison wählen
Bilanz
0:0
Einzel
0:0
Doppel
0:0
Gesamt
0
Punkte Einzel
0
Punkte Doppel
0
Punkte Gesamt
Ergebnisse – Einzel
Ergebnisse – Doppel

Spielbericht

Home
:
Gast
3:16
Sätze
64:102
Games

Einzel

1.Satz
2.Satz
3.Satz
Sätze
Games
0:0
Matches: Einzel
0:0
Sätze: Einzel
0:0
Games: Einzel

Doppel

1.Satz
2.Satz
3.Satz
Sätze
Games
0:0
Matches: Doppel
0:0
Sätze: Doppel
0:0
Games: Doppel
Team name
Verein:
Mannschaftsführer:
Mannschaftsführer (Stv.):

#
Mannschaft
SP
Punkte
:

Spielplan

Spieler

Rang
Name
ITN
Einzel
Doppel
Gesamt
| Vereinsnummer:
Adressen
Plätze
Anzahl
Art
Belag
Funktionäre
Funktion
Name
» Begegnungen gefunden»
Datum
Gruppe
Heimmannschaft
Gastmannschaft
Matches
Sätze
Games